Übersicht:

Crafter/Sprinter entkernen

Einmal naggisch machen bitte! Nur so lässt sich alles akribisch putzen und in den nächsten Schritten auch dämmen. Teilweise darf die Verkleidung dann wieder drauf, teilweise ist sie die längste Zeit ihres Lebens durch Deutschland gegurkt.



Wandverkleidung

Im Gegensatz zur Trennwand war dies tatsächlich ein Arbeitsschritt, der genauso einfach war, wie gedacht.
Die Holzverkleidung war mit vielen Blechschrauben ganz einfach verschraubt. Mit einem Akkubohrer ließen sich diese bequem entfernen.

Schwieriger gestaltete sich die Verkleidung der Schiebetür: Diese war leider nicht einfach verschraubt sondern hielt sich mit so einer Art Plastik „Dübel“ in der Wand fest. Bei den meisten konnten wir mit einem kleinen Schraubendreher die Köpfe leicht anheben und diese dann einfach abschneiden. Manche wollten aber partout nicht raus, sodass wir die Plastiknubsis einfach mit einem kleinen Bohraufsatz durchgebohrt haben.

Bei der Heckverkleidung wussten wir eigentlich von Anfang an, dass wir diese wieder einbauen. Im Video haben wir ganz gut gezeigt, mit welchen Nupsis die Verkleidung befestigt ist. An den Ecken lässt sie sich letzendlich einfach leicht anheben, damit man dann mit der Hand drunter fahren kann. Geht ohne Werkzeug, wer den ein- oder anderen Fingernagel schonen will sollte sich aber überlegen, ein paar Plastik Montagehebel zuzulegen.
Denn spätestens bei der rechten Türverkleidung gehen dann einige Nägel drauf. Hier dürft ihr die Verkleidung nicht direkt runterkloppen, sondern müsst den Türgriff zuerst entnehmen. Dazu die Blende vom Türgriff innen mit Fingernägeln – oder Plastikwerkzeug – aufhebeln und schon kommt ihr an die dahinter liegende Schraube. Ist wirklich einfacher als gedacht.


*Affiliate-Link

Boden

Um die Bodenplatte unbeschadet aus dem Camper zu bekommen, gingen schon wieder einige Tage ins Land. Die meisten Torx-Schrauben ließen sich entspannt rausdrehen, andere mussten mit WD-40 vorbehandelt und „eingeweicht“ werden. Wieder andere ließen sich erst mit großem Gerät entfernen.
Wir mussten die verbleibenden Schrauben dann teilweise mit einem Schlagbohrer aufbohren um die Bodenplatte unbeschadet entfernen zu können. Was ein Aufwand!

YouTube Video

Einmal visuell bitte wie das ganze ausgesehen hat? Here you go – Enjoy!
Wir freuen uns wie immer über ein Abo, Like oder Kommentar. Ganz egal auf welcher Plattform 🙂