Unterkonstruktion

– Und warum du diese zwingend benötigst –

Das Thema Unterkonstruktion. Oft unterschätzt und doch so wichtig. Gerade in Low Budget Ausbauten wird die Unterkonstruktion auf Grund der Kosten gerne mal beiseitegeschoben. Wir halten das für einen schweren Fehler. Warum genau erfährst du in diesem Blogartikel.

Unterkonstruktionen finden sich in jedem guten Ausbau. Zum einen können Möbel selbst eine Unterkonstruktion besitzen, zum anderen wird sie vor allem dazu verwendet eine solide Grundlage für die Befestigung all deiner Ideen in deinem Van zu schaffen.

Drei positive Faktoren die eine Unterkonstruktion bewirkt:

  • 1. Du bohrst nicht direkt in deinen Van. Alle Dinge, die verschraubt werden, werden direkt mit der Unterkonstruktion verbunden. So bohrst du nicht in dein treues Gefährt und riskierst vor allem keinen Rost.

  • 2. Du kannst die Form deines Fahrzeugs ein ganzes Stück verändern. Vielleicht hat dein Van es nicht so mit geraden Wänden. Oder du möchtest an der einen oder anderen Stelle eine Vertiefung nutzen. Den Grundstein für deinen späteren Ausbau legst du mit der Unterkonstruktion. Durch beispielsweise unterschiedlich dicke Holzlatten wird eine gekrümmte Wand fast wie von Zauberhand begradigt.

  • 3. Stabilität! Eine gut durchdachte Unterkonstruktion ermöglicht dir einen deutlich stabileren Ausbau. All dein Hab und Gut kann ganz einfach mit der Unterkonstruktion verschraubt werden, so dass du dir Massen an Spanngurten und anderen Sicherungen sparst und trotzdem sicher von deinen Reisen zurückkommst.



Unterkonstruktion bauen

Das wir ein Fan von Unterkonstruktionen sind weißt du jetzt. Aber wie genau baut man sich diese Basis nun eigentlich? Da gibt es wie immer viele Wege. Du kannst zum Beispiel mit Aluprofilen oder Holzleisten arbeiten, die mit deinem Fahrzeug verschraubt oder verklebt werden.
„Verschraubt?“, denkst du jetzt. „Habt ihr nicht eben noch geschrieben ich sollte auf gar keinen Fall in meinen Van direkt reinschrauben?“

Das ist so weit korrekt. Schrauben direkt in das Metall deines Fahrzeugs zu drehen ist keine gute Idee. Über die Schrauben kann sich Feuchtigkeit einen Weg in das Metall bahnen und zu Rost führen. Und wie wir alle wissen: Rost ist der Erzfeind eines jeden Van Liebhabers. Deshalb schrauben wir auch niemals direkt in das Metall, sondern nutzen Blindnietmuttern.

Zuerst musst du dafür mit einem Metallbohrer ein passend großes Loch an die Stelle setzen, wo du später einmal deine Unterkonstruktion mit dem Fahrzeug verschrauben willst. Anschließend solltest du die Bohrlöcher mit Zinkspray oder Lack versiegeln, damit kein offenes Metall mehr zu sehen ist. Lasse diesen am besten 24 Stunden gut durchtrockenen. Anschließend kannst du mit einer Nietmutternzange eine Blindnietmutter in dein gebohrtes Loch drücken und ganz zum Schluss deine Unterkonstruktion somit verschrauben.

Ja. Das klingt nach viel Arbeit. Ist es auch. Eine Schraube direkt in dein Auto zu hämmern (Wortwitz) ginge schneller. Aber es lohnt sich spätestens, wenn du auch nach zwei Jahren noch Abenteuer mit deinem Gefährt unternehmen kannst und es dir nicht unterm Popo wegrostet.

Kleben, Schrauben – oder beides?

Wir haben uns übrigens gegen eine Kombination aus Kleben und Schrauben entschieden. Es schien uns noch mehr Arbeit für wenig Zweck zu machen, da unsere Unterkonstruktionsleisten immer mindestens mit zwei bis fünf Schrauben befestigt sind. Hier noch Konstruktionsklebstoff zu nutzen würde das Budget unnötigerweise sprengen.

Außerdem haben wir uns bei unserem Ausbau für eine Unterkonstruktion aus Holz entschieden. Diese besteht aus 10 x 30 x 2000 mm bzw. 10 x 25 x 2000 mm Kiefer Holzlatten. Da wir früh entschieden haben, dass unsere Unterkonstruktion vor allem dazu genutzt wird unsere Wandverkleidung zu befestigen, war die Dicke der Holzleisten somit ausreichen und wir konnten die Höhe und Breite unseres Vans nahezu unbeschnitten lassen.

Fun Fact: Wir haben insgesamt 220 Blindnietmuttern in unser Auto geschossen. Bei der Zahl mussten wir gerade auch echt schlucken. So viel kam es uns nicht vor.

Jule

Einkaufsliste

  Nietzange *

  Nietmuttern M5 *

Nietmuttern M6 *

Die mit * markierten Links sind Affiliate-Links. Wenn du darüber ein Produkt kaufst, bekommen wir eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für dich ändert. Danke für den kostenlosen Support!
Du weißt, dass wir dir nicht immer einfach Affiliate Links präsentieren. In dem Fall solltest du Blindnietmuttern aber nicht im Baumarkt kaufen: Wir haben das getan und 42,70€ gezahlt – hätten wir über Amazon gekauft wären es nur 24€ gewesen. Ups.

YouTube Video

Wie genau die Montage der Unterkonstruktion bei uns abgelaufen ist, seht ihr im Video. Außerdem zeigen wir euch wie ihr die Blindnietenmutternzange korrekt verwendet. Wir mussten vor der Inbetriebnahme nämlich auch erst einmal eine Suchmaschine unseres Vertrauens konsultieren.

Solltet ihr Fragen zu diesem Blogartikel, Unterkonstruktionen im Allgemeinen oder zu anderen Themen haben meldet euch doch gerne bei uns und lasst uns einen Kommentar da.
Wir freuen uns wie immer über ein Abo, Like oder Kommentar. Ganz egal auf welcher Plattform 🙂